STEP ONE

DER ANFANG IM KÜNSTLERISCHEN GESTALTUNGSPROZESS

"Zu Beginn steht bei mir eine Aufgabenstellung im Raum, diese gilt es zu lösen"

DANIELA SCHÖNBÄCHLER

Objektkunst, Installation

Daniela Schönbächler (* 1968 in Zug) arbeitet in diversen künstlerischen Disziplinen wie Raum-Installation, Fotografie, Malerei, Zeichnung und Skulptur. Neben zahlreichen Einzel- und Gruppen­ausstellungen im In- und Ausland prägen öffentliche permanente Installationen und Kunst-am-Bau-Projekte Schönbächlers Arbeit. Sie lebt und arbeitet gegenwärtig in Italien (Venedig), Grossbritannien (London) und der Schweiz (Zug/Wauwil).
 

VERBINDUNGEN

BEIM MATERIAL GLAS GEHT ES UM VERBINDUNGEN DURCH LICHT, TRANSPARENZ UND REFLEKTION.

J1A280810

Infinitum, Cham 2019


"Nach Abschluss einer Arbeit gebe ich diese an die Öffentlichkeit ab, danach lebt diese im Zusammenspiel
mit den Betrachtenden weiter"

J1A282411

LUX, 2020

KUNST AM BAU PROJEKT

Verschiedene Licht-Glas-Installationen verleihen der Eingangshalle einen künstlerischen Touch. Lichteinstrahlungen erzeugen Reflexionsbilder, die sich minütlich, stündlich, je nach Tageslicht oder Jahreszeit immer wieder verändern.

J1A280810